Suche
Close this search box.
Caro: Die stilvolle Seele von Lerchwies - Eine Hommage an Lebensfreude und Liebe

Zur Buchseite

Was Sie über Caro wissen sollten

Caro ist eine moderne und vitale 65-jährige Frau, deren Leben tief mit Liebe, insbesondere zu ihrem Ehemann Kilian, verwoben ist. Ihr Zuhause reflektiert die gemeinsam verbrachten Jahre und die Werte von Harmonie und Geborgenheit. Aus ihrer erfolgreichen Karriere als Model bringt sie Eleganz und Stil mit. Als ehemalige Krisenmanagerin bei den Vereinten Nationen hat sie nun den „Kilian-Krisenmodus“ übernommen und bemüht sich, seine Neigung zu kriminalistischen Abenteuern zu bewältigen. Caros Lebensziel ist es, Freundschaften zu pflegen und ein einladendes Heim für Kilian und ihren Hund Benji zu erhalten

Caro - längere Version

Caro, eine vitale und moderne 65-jährige Frau, erfüllt ihr Leben mit einer tiefen Liebe zu den Menschen, insbesondere zu ihrem Ehemann Kilian, dem ehemaligen Professor. Ihr gemeinsames Zuhause, ein idyllisches Winzerhaus in der malerischen Wachau, ist ein Symbol ihrer Liebe und der gemeinsam verbrachten Jahre. Caro schätzt Harmonie und Geborgenheit, Werte, die sie in ihrem familiären Umfeld pflegt und lebt.

Ihre schlanke, weibliche Figur und der aufrechte Gang, den sie während ihrer erfolgreichen Karriere als Model für Damenmode perfektioniert hat, zeugen von Eleganz und Stil. Caros weizenblonde, nackenlange Haare, akzentuiert durch eine magentafarbene Strähne links, unterstreichen ihre einzigartige Persönlichkeit. Ihre grün-blauen Augen strahlen Lebensfreude aus, und ein stetes Lächeln ziert ihr Gesicht, das die Herzen der Menschen um sie herum erwärmt.

Beruflich hat Caro als Krisenmanagerin bei den Vereinten Nationen gearbeitet, wo sie viel Leid miterlebt hat. Diese Erfahrungen haben sie geprägt und ihr eine tiefe Empathie für die menschliche Kondition verliehen. Im Ruhestand widmet sie sich nun der „Krise Kilian“, ihrem Ehemann, dessen Hang zu kriminalistischen Abenteuern ihr manchmal Sorgen bereitet. Ihr Zuhause hat sie liebevoll zu einem gemütlichen Refugium gestaltet, das Sicherheit und Wärme ausstrahlt.

Vor zehn Jahren haben Caro und Kilian sich entschieden, in das alte Winzerhaus in Lerchwies zu ziehen, welches sie liebevoll renoviert und an ihre Bedürfnisse angepasst haben. Kilian wurde in dieser Zeit immer wieder in Kriminalfälle verwickelt, was Caro Sorgen bereitet. Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umstände bereiten ihr ebenfalls Unbehagen.

Caros Ziel im Leben ist es, ihr gemütliches Dasein aufrechtzuerhalten, Freundschaften zu pflegen und ein warmes, einladendes Heim für Kilian und ihren Hund Benji zu schaffen. Sie wünscht sich, dass die Außenwelt draußen bleibt und ihr privates Glück ungestört bleibt.

Sie ist eng verbunden mit den Freunden von Kilian, insbesondere mit Sebastian, dem ehemaligen Pfarrer, und dessen Frau Veronica. Caros soziales Netzwerk spiegelt Kilians wider – seine Freunde sind auch ihre Freunde, und seine Feinde betrachtet sie ebenso als ihre.