1er - Mitmach-Roman über Krems


1er - Mitmach-Roman über Krems

Ihr Input ist gefragt

Danke, dass Sie sich hier beteiligen. Worum geht es?

Es entsteht aktuell ein historischer Roman über Krems (Handlungsbogen: ca. 1400 bis zur Neuzeit). 

Dazu sammle ich Informationen über Menschen und Orte dieser Stadt. Vor allem der Hohe Markt, die Althangasse und Margarethenstraße, die Gozzoburg, die Wegscheid, der Pulverturm und die darum gruppierten Häuser interessieren mich. Es sind Berichte über das Leben, Arbeiten – ja und auch das Sterben in der Stadt, die ich gerne in mein Buch aufnehme 

Wer hat wann dort gelebt, gearbeitet, ein Geschäft betrieben? Wie war das Leben in verschiedenen Zeitabschnitten – vom Mittelalter bis zu Neuzeit

Falls Sie Quellen haben, geben Sie diese bitte in der Mail an. 

Mich interessieren vor allem Daten und Fakten, die jenseits von den Inhalten sind, die bereits veröffentlicht sind (Bücher, Zeitschriften, Filme, etc.), sondern persönliche Erfahrungen, damit ich der Realität möglichst nahe komme.
Bitte beachten:

  • Nennen Sie nicht die reellen Namen von Personen, Unternehmen, Organisationen. 
  • Wenn Sie an der Verlosung teilnehmen wollen, dann brauchen wir jedoch Ihre Daten und Sie stimmen mit der Eingabe zu, dass diese zu diesem Zweck gespeichert werden und Sie periodische Informationen über den Fortschritt des Buches erhalten.
  • Sie können in der Mail auch konkrete Fragen stellen, die ich zeitnah beantworten werde (wenn ich dazu in der Lage bin). 
  • Wenn Sie Bilder übersenden, sind Ihre Kontaktdaten jedenfalls erforderlich, damit wir die Rechte nach dem Urhebergesetz überprüfen können. In jedem Fall müssen Sie frei von Rechten sein. Senden Sie die Bilder direkt an: franz @manskripta.eu
Points of interest
  • Hoher Markt
  • Haus Hoher Markt Nr. 10 (kleines Haus, das an di St. Katharinen-Kapelle anstößt)
  • Caspar Wenger (cs. 1480 – 1540)
  •  Herrschafts-Verhältnisse
  • ….
  • ….
  • (wird noch ergänzt)
Verlosung

Unter allen Einsendungen werden nach Erscheinung 15 Bücher verlost!

Vielen Dank für  Ihre Hilfe!

Franz X. Ehrl, MBA
Autor
Krems a. d. Donau